Wir über uns

Was wir über unsere Arbeit denken, ...

... wie unser Alltag aussieht, was uns bewegt und was wir bewegen und verändern wollen, das können Sie hier lesen!

Vom Wert des Wandels – die nächsten Schritte der milaa gGmbH

Jeanne Grabner, die Geschäftsführerin der milaa gGmbH hat einen Vortrag über den Wert des Wandels gehalten: »Zunächst als wesentliche Grundlage: Wandel kann nicht nicht stattfinden. Veränderung ist ein beständiger Begleiter und meist ein guter. Dinge ändern sich jedoch selten von Grund auf...«
Weiterlesen...


Aktivitäten für Kinder in der Notunterkunft am Buckower Damm

Ahmad Abd Allah betreut die Kinder in der Notunterkunft Buckower Damm, die von der milaa gGmbH betrieben wird. Er schreibt über den Alltag der Kinder in der Unterkunft und welche Aktivitäten ihnen angeboten werden. »Seit Anfang Dezember 2015 betreuen wir 200 geflüchtete Menschen in der Turnhalle am Buckower Damm 282. Aktuell sind 76 Kinder vor Ort, 22 davon schulpflichtig.«
Weiterlesen...


Flüchten oder Standhalten?

Kai Gembalies ist Einrichtungsleiter der milaa Mitte, einer Kriseneinrichtung  für Jugendliche. Er hat in einem Artikel für die Mitgliederzeitschrift des Evangelischen Diakonievereins geschrieben: »Nur wenige Menschen können sich die Arbeit in einer Kriseneinrichtung wohl wirklich vorstellen, denn Krise an sich bedeutet die Abwesenheit von Routine. Routine ist eigentlich etwas, dem der Mensch ja durchaus zugeneigt gegenüber ist, denn sie macht den Alltag und die nächste Zukunft erwartbar und berechenbar, gibt Struktur und Verlässlichkeit. Krise zeichnet sich dadurch aus, dass genau das nicht gegeben ist...«
Weiterlesen...


Mut, in die Zukunft zu blicken

Ann Jeanette Rupp, Referentin der Geschäftsführung der milaa gGmbH, schreibt über das Panorama Süd, eine Einrichtung für Obdachlose. »Dabei steht der Begriff des „Obdachlosen“ nicht zwingend synonym für „Penner“ oder „Treber“. Viele Ursachen können zu Wohnungsverlust führen, viele Wege können auch heraus führen, wenn man sich traut, den Schritt zu gehen. Einen ersten haben die Bewohner/-innen des Ortlerwegs bereits gemacht. Sie haben sich beim zuständigen Amt als „wohnungslos“ gemeldet und sind über das berlinweite System dem Panorama Süd zugewiesen worden.«
Weiterlesen...

 

 

 

Kontakt

Sie interessieren sich für weitere Informationen über die milaa? Setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Geschäftsführerin
Jeanne Grabner

Tel. (030) 80 58 87 9-12
grabner@milaa-berlin.de

Im Überblick

Die wichtigsten Informationen über die milaa im PDF-Format zum Herunterladen.

Download