Kältehilfe

»Niemand soll erfrieren!« Das ist das Ziel der Einrichtungen, die im Rahmen der Berliner Kältehilfe Notübernachtungsplätze anbieten. Wenigstens 700 Plätze sollen in diesem Winter dafür sorgen, dass Menschen, die keine Bleibe haben, sicher und warm übernachten können. Insgesamt 39 Plätze werden ab Januar bis Ende März durch die beiden Projekte der milaa gGmbH in Kooperation mit dem Evangelischen Diakonieverein im Bezirk Steglitz-Zehlendorf zur Verfügung gestellt. Die Projekte ergänzen das Angebot der Berliner Kältehilfe. Berlinweit werden von Kirchengemeinden, Wohlfahrtsverbänden und zahlreichen Trägern niedrigschwellige Hilfen in Form von Übernachtungsmöglichkeiten, Suppenküchen und Wärmestuben für obdachlose Menschen in der Kälteperiode von November bis März angeboten.  

Notübernachtung »Maria & Martha« – nur für Frauen!

Das Angebot: Übernachtungs- und Duschmöglichkeiten für bis zu 9 obdachlose Frauen, Abendessen und Frühstück, Beratungsleistungen nach Bedarf, Ausgabe von Kleidung, Hygieneartikeln und Bettwäsche.

Die Bedingungen: Kein Alkohol, keine Drogen, keine Gewalt, Nichtraucherräume, keine Aufnahme von Frauen mit minderjährigen Kindern, nicht barrierefrei, keine Tiere.

Die Öffnungszeiten: 2. Januar – 31. März 2017, täglich von 19.00 Uhr – 8.00 Uhr am Folgetag

Telefon während der Öffnungszeiten: 0176-415857-23

Die Adresse: Busseallee 21, 14163 Berlin  

Notübernachtung »Luis & Luise« für Männer und Frauen

Das Angebot: 30 Plätze, Schlafplatz auf Isomatte und Schlafsack. Wir bieten Abendessen und Frühstück an, zudem im kleinen Umfang eine Kleiderkammer. Nach Bedarf besteht die Möglichkeit, für Frauen separate Zimmer anzubieten.

Die Bedingungen: Kein Alkohol, keine Drogen, keine Gewalt, keine Tiere. Wir können keine Familien mit minderjährigen Kindern aufnehmen.

Die Öffnungszeiten: 16. Januar – 31. März, jeweils von 19.00 – 7.00 Uhr am Folgetag Königin-Luise-Straße 98, 14195 Berlin

Telefon während der Öffnungszeiten: 0176-418024-04

Die Adresse: Königin-Luise-Straße 98, 14195 Berlin

Sie möchten unsere Kältehilfe-Projekte unterstützen?

Um unsere beiden Kältehilfe-Projekte zu unterstützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Wir freuen uns selbstverständlich über Geldspenden. Sie können z.B. mit einer Spende ab 25 Euro Pate werden. Sie können Zeit spenden, sich ehrenamtlich engagieren und uns im laufenden Betrieb der beiden Einrichtungen tatkräftig auf vielfältige Art und Weise unterstützen. Es gibt ganz verschiedene Einsatzmöglichkeiten: Abendessen kochen, Frühstück machen, für Gespräche zur Verfügung stehen, Haare schneiden und vieles andere mehr. Wenn Sie also aktiv werden wollen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!  

Stand 25.01.2017: Wir sind begeistert von Ihrer Spendenbereitschaft! Herzlichen Dank dafür! Momentan können wir leider keine weiteren Sachspenden entgegen nehmen. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ende Februar/Anfang März noch mal auf unseren Seiten vorbeischauen oder sich nach dem aktuellen Spendenbedarf bei uns erkundigen (E-Mail rupp@milaa-berlin.de)

Unser Spendenkonto

Empfänger: milaa gGmbH   |   Bank: KD-Bank eG   |   IBAN: DE86 3506 0190 0000 8428 42   |   BIC: GENO DE D1 DKD   |   Verwendungszweck: Kältehilfe

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten von uns am Anfang des kommenden Jahres automatisch eine Spendenbescheinigung von uns, wenn Sie Ihre Adresse bei der Überweisung angeben.  

Kontakt

Ann Jeanette Rupp

Projektleitung & Ehrenamtskoordination

Tel. (030) 80 58 87 9-11
rupp@milaa-berlin.de